Weltfrauentag am 8. März

tl_files/Nachrichten/2019.03.07__Weltfrauentag.jpg

Die deutsche Hauptstadt Berlin begeht als erstes und einziges Bundesland am 8. März 2019 den Internationalen Frauentag als einen arbeitsfreien öffentlichen Feiertag. 

Der Internationale Frauentag wurde von Clara Zetkin auf der Konferenz sozialistischer Frauen im Jahr 1910 in Kopenhagen vorgeschlagen. Seit 1911 wird der Frauentag international begangen, zunächst am 19. März, später setzte sich der 8. März durch. Das Frauenwahlrecht gehörte zu den wichtigsten Forderungen auf Kundgebungen in Deutschland, Dänemark, den USA, Russland u.a. Ländern. In Deutschland wurde das Frauenwahlrecht 1918 eingeführt.

Seit dem Jahr 2005 lädt das indische Kulturzentrum Shri Prakash Dham e.V. zur Begegnung mit dem Spirituellen Lehrer Shri Prakash Ji ein.

Der Lehrer sieht in seinen Schülerinnen und Schülern seine Kinder, die alle Teil einer großen Familie sind.

Er nimmt Menschen jeden Alters, unabhängig von ihrem sozialen Status, ihrer Nationalität, ihrem Geschlecht oder ihrer religiösen Zugehörigkeit an. 

In der heutigen ruhelosen, materialistisch orientierten Zeit, wo geistig-moralische Werte immer weniger gelten, ist es ermutigend zu wissen, dass Shri Prakash Ji mit seiner Lehre von der reinen, bedingungslosen Liebe — Bhakti — vielen Menschen neue Hoffnung, Halt und Orientierung gibt. Das trifft insbesondere auch auf Frauen zu, die zu seinen Schülerinnen geworden sind und werden. 

Die Rolle der Frau hat Shri Prakash Ji in mehreren Vorträgen, Satsangs, angesprochen. Er lehrt, wie es gelingen kann, eine erfüllte und glückliche Frau zu sein. Er gibt das wahre geistige Wissen darüber, wie Frauen, die heute oft von ihrer weiblichen Natur entfremdet sind, den Weg der Heilung ihrer Weiblichkeit gehen können. 

Der Internationale Frauentag ist uns Bhaktas von Shri Prakash Ji ein schöner Anlass, den Frauen und Mädchen herzlich zu diesem Feiertag zu gratulieren und Danke zu sagen — Danke, dass es euch gibt!

Zurück