Das Fest der göttlichen Mutter 29.Sept. - 7.Okt.

tl_files/Startseite_Bilder/2019.10.01_Durga Navratri Shri Prakash Dham..jpg

Navratri ist eines der ältesten Feste auf unserem Planeten. Das Fest der neun Nächte ist der göttlichen Mutter gewidmet. In diesem Jahr findet es vom 29. September bis zum 7. Oktober statt.

Sogar Gott Rama selbst führte einst an Navratri Havan (Gebet am Feuer) durch, um den Dämon Ravana zu besiegen!


Wie feiern wir Navratri?

• Wir wenden uns dem weiblichen Aspekt der göttlichen Energie - Adi Shakti - der Muttergöttin in ihren verschiedenen Formen - zu und bitten um ihren Segen. In Indien wendet man sich an sie als “Devi“ (Göttin) oder “Shakti“ (Kraft). Jeder ihrer Formen steht für eine bestimmte Energie – Shakti. Jeder Navratri-Tag ist einer bestimmten Form gewidmet. So hat Gott Shiva zum Beispiel neun Shaktis, neun Energien. Eine dieser Energien sehen wir immer zur linken Seite Shivas. Die anderen Formen sind unsichtbar. Doch um Shiva zu erkennen, seine Gunst und seinen Segen zu gewinnen, verehrt man alle seine Shaktis mit Gebeten. An welche bestimmten Kräfte richten sich die Gebete in der Navratrizeit? Hier weiterlesen... 

• Wir reinigen den Geist von negativen Gedanken, Einstellungen und Emotionen, lernen Konzentration, sammeln Energie.

 

Wie machen wir das? 

• Meditation, Mantra-Rezitation, Studium spiritueller Literatur 

• Fastenkur, je nach gesundheitlichem Zustand 

• Havan an jedem Tag von Navratri im Ashram bei Moskau, ein Gebet am Feuer, das der spirituelle Lehrer Shri Prakash Ji durchführt

Am letzten Navratri-Tag findet im Moskauer Ashram das Fest Navmi statt mit:

• Havan (Gebet am Feuer) 

• festlichem Satsang mit Shri Prakash Ji

• Prasad (gesegnete Speisen) 

• persönlichem Segen vom Lehrer 

• Bhajan-Singen.

Zurück