Über das Fasten

Nach dem Material des Satsang des geistigen Lehrers Shri Prakash Ji

„Innere Kraft und ihre Bedeutung im Leben des Menschen“

 

Einige Worte über das Fasten.

Das Fasten ist sehr wichtig für die geistige Vervollkommnung. In dieser Zeit verwandelt sich die Energie eines Menschen in die geistige – Tejas (Tedschas) und Ojas (Odschas) (Sanskrit) – die Feuerenergie des Manas (des Verstandes). Ojas  ist die höchste Art der geistigen Energie, die im Bereich des Gehirns ausgestrahlt wird.

tl_files/fotos in yoga-shri/korzinka s jablokami, Aepfelkorb.jpgZum Fasten eignen sich am besten bestimmte Tage im Monat. Zum Beispiel Neumond, Vollmond, sowie bestimmte Tage des Mondzyklus, die Ekadashi, Shivratri und Purnima genannt werden. An Ekadashi, dem elften Tag nach Neumond und Vollmond, werden während des Fastens bestimmte Einschränkungen in der Ernährung eingehalten. Shivratri, wörtlich „die Nacht des Shiva" ist der Tag, der zwei Tage vor Neumond stattfindet. Purnima bedeutet wörtlich „Vollmond“. Diese Tage sind durch eine besondere Energetik gekennzeichnet, welche die geistige Suche und die geistige Entwicklung fördern. Deshalb ist eine zu diesen Zeiten ausgeübte intensive geistige Praxis, verstärktes Beten und meditieren sehr effektiv.

Wenn der Schüler außerdem einen zusätzlichen Fastentag einhalten möchte, gibt der Lehrer einen persönlichen Rat,  welcher Wochentag  für ihn am geeignetsten ist.

Ebenso ist es sehr gut, während des Navratri zu fasten. Navratri ist eine Zeit von neun Tagen in jedem Frühling und Herbst des Jahres. Während dieser Zeit gibt die geistige Praxis das beste Resultat. Man sollte die Praxis regelmäßig und sorgfältig ausüben, indem man alle Regeln einhält. Es ist sehr gut, während des Navratri die geistige Praxis im Zusammenwirken seiner persönlichen Möglichkeiten und dem Rat des Lehrers zu verstärken.

Das Fasten kann nach verschieden Richtlinien erfolgen. Man kann auf Fleisch oder andere tierische Nahrung verzichten, oder auch  auf  Salz, Getreidekulturen oder Hülsenfrüchte. Auch ist es möglich, nur Milchprodukte und Früchte zu sich zu nehmen, oder ausschließlich Milch oder Wasser zu trinken. Und letztendlich kann jemand vollständig auf Wasser verzichten. Dies ist jedoch nur an bestimmten Tagen des Monats und mit Erlaubnis des Lehrers möglich.

Das richtig durchgeführte Fasten gibt einen guten geistigen Zustand, verbessert die Gesundheit und trägt zum Wohlergehen im Leben bei. Nach einigen Jahren des wiederholenden Einhaltens des Fastens werden sie feststellen, dass in ihr Leben sowohl die innere als auch die äußere Schönheit kommt.

Schauen Sie sich den Kalender der Fastentage (Ekadashi, Shivratri) an.


zurück zu "Feste, Ekadashi"