SOJA SCHNITZEL

Sojaprotein schmeckt an sich neutral. Entscheidend für den Geschmack sind die Gewürze.

tl_files/Rezepte/Hauptgerichte/2016.07.06 Soja Schnitzel.jpgFür 10-15 Stück

Zutaten

  • Soja Stücke
  • ¾ TL Salz
  • ½ TL Kurkuma, gemahlen
  • 1 Tomate oder ca. 3 EL passierte Tomaten
  • Pflanzenöl zum Braten

Gewürze zum Anbraten

  • ½ TL Kreuzkümmel oder Panch Puren (indische Gewürzmischung)
  • 1-2 Curryblätter
  • ⅓ TL Asafoetida
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Bockshornkleeblätter
  • ½ TL Ingwer, geraspelt

Zubereitung

1. Sojastücke im Wasser mit Salz und Kurkuma aufkochen und 1-2 Stunden oder länger ziehen lassen. Alternativ können die Sojastücke ca. 30 min gekocht werden. Anschließend die Sojastücke abtropfen lassen und andrücken, um das überschüssige Wasser abfließen zu lassen.

2. Die Tomate halbieren und mit Hilfe einer Reibe passieren, den Ingwer kleinschneiden oder kleinreiben.

3. Das Öl in der Pfanne erhitzen und die Gewürze in folgender Reihenfolge anbraten:

  • ½ TL Kreuzkümmel oder Panch Puren
  • 1-2 Curryblätter

Nach ca. 1 min, wenn die Samen angeröstet sind, die restlichen Gewürze nach einander hinzufügen:

  • ⅓ TL Asafoetida
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Kurkuma
  • ½ TL Koriander, gemahlen
  • 1 TL Bockshornkleeblätter
  • ½ TL Ingwer, geraspelt

Dann die passierten Tomate hineingeben und etwas rühren.

4. In den entstandenen Gewürzsud die Sojastücke hineinlegen und von beiden Seiten knusprig braten.

Tipp: Je nach Geschmack können auch andere Gewürze, beispielsweise Gyros, verwendet werden.

Die hier vorgestellte Würzung indischer Art, eignet sich auch hervorragend für Gemüsegerichte.

Zurück zu der Rezeptübersicht