Gott mit und ohne Gestalt

Wenn der Mensch an Gott glaubt, versteht er, dass er an eine Große Kraft glaubt. Aber oft kommt die Frage auf, wie sieht Gott aus?

Hat er eine Gestalt oder ist er ohne Gestalt? Die Vorstellung des Menschen von Gott hängt von seinem Karma ab. Der eine glaubt an Gott in einer bestimmten Gestalt, der andere fühlt ihn als Energie, Licht.

Gott kann man mit Hilfe der Liebe, der Bhakti erkennen. In diesem Fall liebt der Mensch Gott in Form einer Gestalt. Und dieses Gefühl versetzt ihn in einen Zustand der Konzentration auf die geliebte Gestalt.

In der Welt gibt es Religionen, in denen Gott eine menschliche Gestalt annimmt und solche, in denen man an Gott ohne Gestalt glaubt. Aber sogar dort, wo es keine Ikonen und Portraits gibt, ist ein bestimmter Ort vorhanden, an dem sich die Gläubigen verneigen. Es braucht unbedingt etwas, auf das der Mensch seine Aufmerksamkeit richtet, das er liebt, an das er aufrichtig glaubt. Ohne dies ist es sehr schwer sich selbst zu vervollkommnen.

Und mittels dieser Gefühle kann  man sich mit der Großen Kraft vereinigen.

zurück zum "Satsangs Themen"