Pulao

Buntes Reisgericht mit Gemüse, Soja und Gewürzen
4 Portionen

Zutaten

200 g Basmati Reis
100 g Soja Würfel
1 Karotte
1 Paprika
250 g Blumenkohl (frisch oder TK)
250 g grüne Bohnen (frisch oder TK)
3-4 Gläser heißes Wasser
etwas Rosinen
etwas Cashewnüsse, geröstet
ein Bund Koriander

Gewürze

½ TL Kreuzkümmel
1 Lorbeerblatt

⅓ TL Asafoetida
1 TL Kurkuma
½ TL Koriander, gemahlen
1 TL Bockshornkleeblätter

4-5 EL Pflanzenöl
½ TL Ingwer, gerieben
2 Tomaten oder 1 EL Tomatenpaste
2 TL Salz


Zubereitung

1.
Den Reis waschen und für ca. 30 min in kaltem Wasser einweichen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen.

2. Die Soja Würfel in kochendes Wasser mit  ½ TL Salz und ½ TL Kurkuma geben und ca. 20 min kochen, das Wasser abgießen und die Soja etwas andrücken, damit das überschüssige Wasser abfließt. Nach Wunsch kann man die Würfel noch halbieren.

3. Die Rosinen waschen, die Nüsse anrösten und den Koriander waschen und klein schneiden.

4. Das Gemüse waschen. Den Blumenkohl in möglichst kleine Rösschen teilen. Die Karotte schälen und in kleine Stifte schneiden, sowie das restliche Gemüse. Die Tomaten mit Hilfe einer Reibe passieren, die Schalen werden nicht verwendet.

5. In einem Topf das Öl erhitzen und den Kreuzkümmel kurz anrösten bis die Samen duften und die restlichen Gewürze nacheinander sowie ½ TL Salz und den geriebenen Ingwer hinzufügen. Anschließend die passierte Tomaten oder die Tomatenpaste hinzugeben und das ganze kurz rühren. Danach das Gemüse sowie Soja hineingeben und  gut umrühren.

6. Nach ca. 5 min den Reis und die Rosinen zu dem Gemüse hinzugeben. Das ganze mit heißem Wasser aufgießen, sodass der Reis und das Gemüse mit Wasser bedeckt sind, 1 TL Salz hinzugeben, umrühren, aufkochen und ca. 30 min zugedeckt auf niedriger Stufe köcheln lassen und ab und zu umrühren. Wenn das Wasser aufgesogen ist  das Gericht noch ca. 5 min ohne Hitzezufuhr ziehen lassen und anschließend mit Cashewnüssen und gehackten Koriander bestreuen.

Guten Appetit!